< >        
 

Via Lucis, Kleinbild-Dias, ehemalige Diathek des Kunsthistorischen Instituts der Universität zu Köln, Kunstverein Ruhr, Essen, 2015
Via Lucis, Small-image format slides, former slide archives of Cologne University's Institute of Art History, Kunstverein Ruhr, 2015

Zu einem Wandbild gestapelt sind sämtliche Kleinbilddias mit Reproduktionen von Kunstwerken aus der ehemaligen Diathek des Kunsthistorischen Instituts der Universität zu Köln. Die aufgegebene Lehrbildsammlung wurde 2013 in Anspielung auf einen Bildersturm im Museum Wiesbaden auf dem Boden ausgeschüttet und damit in ihrer systematischen Ordnung zerstört. Nun sind die Kunstreproduktionen zu kompakter Form reorganisiert. Sichtbar bleiben allein die Schmalseiten der über Jahrzehnte verwendeten Diarahmen in ihrem begrenzten Farbspektrum von Schwarz, Weiß, Grau oder verblichenem Gelb. Auf einer Fläche von 2,7 x 8 Metern übereinander geschichtet ergeben sie ein flirrendes Zufallsmuster, gleich einem Bildrauschen, zu dem das einzelne Dia eine längliche Markierung beiträgt und das in chaotischer Anordnung das kunsthistorische Bildwissen birgt.
The entire slide collection of the former archive of Cologne University's Institute of Art History is stacked up to create a sort of mural. After these educational images were phased out in 2013, the collection was spilled out onto the floor of the Museum Wiesbaden creating an 'image storm' and by doing so destroyed their systematic order. Now the slides are reorganised in a compact form. Only the black, grey or faded yellow colour of the slides' edges are visible, some discoloured after decades of use. Stacked on top of each other over a surface of 2.7 by 8 meters, they create a buzzing random pattern, almost like white noise on a TV screen, each slide adding a mark and collectively holding the imagery of art history in chaotic order.

       
  <<